zurückfahren zurückgehen
home
camp
weitergehen weiterfahren
Hünenbett "Düvelskuhlen" Süd
Hünenbett

Am Waldrand liegt südlich der "Düvelskuhlen" ein Großsteingrab, das sich in seiner Bauweise deutlich von den sonst im Emsland üblichen "Emsländer Kammern" unterscheidet. Die südwest-nordöstlich ausgerichtete Grabkammer ist nur sehr klein. Auf neun in den Boden eingetieften Tragsteinen ruhen heute noch drei von den ursprünglich vier Decksteinen. Die Kammer mißt innen 6 Meter mal 2 Meter, die Umfassung ist jedoch 19 Meter mal 5.5 Meter. Von der Umfassung sind noch 20 Granitsteine vorhanden.

Diese Großsteingräber wurden für ganze Sippschaften verwendet. In einem großen, mit Findlingen befestigten Wall befindet sich eine, manchmal auch mehrere Steinkammern. Die waren von der Seite aus zugänglich. Wenn es eine Hauptgrabkammer gab, lag die am nördlicheren Ende des Walles. Auf der Gegenseite befanden sich oft Wächtersteine, besonders mächtige, aufgerichtete Findlinge.
Auch nach der Jungsteinzeit wurden diese Wälle für Beisetzungen genutzt, viele Urnenbestattungen konnten nachgewiesen werden.

Der folgende Link führt zu einer Webseite, für die nicht ich verantwortlich bin.

Weiteres zu...
Alter:ca.4000
Ortsname:49777 Sögel
Kreis:Emsland
Bundesland:Niedersachsen
Sprockhoff Nr:832
Bildname:imgp7021.jpg
Aufnahmedatum:26.05.2004 18:26:00

all photos © klaus rädecke, 1996-2014 & johanna haas 2010-2012
Impressum