zurückfahren zurückgehen
home
camp
weitergehen weiterfahren
Oldendorfer Hünensteine
Oldendorfer Hünensteine

Dieses sind die Reste einer Grabanlage der jungsteinzeitlichen Trichterbecherkultur. Die Kammer hatte etwa 10,7 x 2,2 m Größe, und war in einem ovalen Hügel vergraben. Von der dazugehörigen Einfassung stehen nur im Südwesten und im Südosten einige Steine. Von der Kammer sind 14 Trägersteine und Decksteine vorhanden, von denen einer auf den Trägern ruht. Der Hügel hat heute noch etwa 10 m Länge und ist knapp 2 m hoch.

Diese Großsteingräber wurden für ganze Sippschaften verwendet. Ohne Gang gebaut, gab es einen Zugang für Nachbestattungen. Es gibt richtig dicke Steine, und sie sind gelegentlich gesellig. Ursprünglich waren diese Steingräber von einem Erdhügel bedeckt.

Die folgenden Links sind zu Webseiten, für die nicht ich verantwortlich bin.

Weiteres zu...
Ortsname:21385 Oldendorf
Kreis:Oldendorf
Bundesland:Niedersachsen
Sprockhoff Nr:968
Bildname:imgq2033.jpg
Aufnahmedatum:08.05.2008 12:18:00

all photos © klaus rädecke, 1996-2014 & johanna haas 2010-2012
Impressum