zurückfahren zurückgehen
home
camp
weitergehen weiterfahren
Dwerschsonderling bei Lastrup
Dwerschsonderling bei Lastrup

Diese Grabanlage der Trichterbecherkultur wurde im Zuge einer Flurbereinigung um 20 m nach Norden versetzt. Dabei wurde sie rekonstruiert. Es handelt sich um eine 9 x 3,5 m große Grabkammer. Im Norden stehen sieben, im Süden sechs Trägersteine, zwischen denen eine Lücke von 0,5 m Breite den Eingang markiert.

Diese Großsteingräber wurden für ganze Sippschaften verwendet. Ohne Gang gebaut, gab es einen Zugang für Nachbestattungen. Es gibt richtig dicke Steine, und sie sind gelegentlich gesellig. Ursprünglich waren diese Steingräber von einem Erdhügel bedeckt.

Der folgende Link führt zu einer Webseite, für die nicht ich verantwortlich bin.

Weiteres zu...
Ortsname:49688 Lastrup
Kreis:Cloppenburg
Bundesland:Niedersachsen
Sprockhoff Nr:970
Bildname:imgq2052.jpg
Aufnahmedatum:08.05.2008 13:08:00

all photos © klaus rädecke, 1996-2014 & johanna haas 2010-2012
Impressum