zurückfahren zurückgehen
home
camp
weitergehen weiterfahren
Großsteingrab 1 bei Bretsch
Großsteingrab 1 bei Bretsch

Eine Kammer von 6,1 x 1,7 m Innenmaß befindet sich in einer Umfassung von 25 m x 7,5 m. Mindestens 31 Steine der Umfassung, elf Wandsteine der Kammer und drei Decksteine, plus Bruchstücke sind erhalten geblieben.
In dieser Grabanlage wurde eine kleine Amphore gefunden, die mit altmärkischer Zickzack-Tiefstichkeramik gefertigt war. Dieses Gefäß hatte zwei kleine Henkel. 1834 geborgen, stellt es ein wesentliches Merkmal der Kultur dar. Ähnliche Funde ergaben sich aus Kläden.

Diese Großsteingräber wurden für ganze Sippschaften verwendet. Es gibt richtig dicke Steine, und sie sind gelegentlich gesellig. Ursprünglich waren diese Steingräber von einem Erdhügel bedeckt. Davon zeugen hier die Steinringe, die verblieben sind.

Die folgenden Links sind zu Webseiten, für die nicht ich verantwortlich bin.

Weiteres zu...
Ortsname:39606 Bretsch
Kreis:Stendal
Bundesland:Sachsen-Anhalt
Bildname:imga0802.jpg
Aufnahmedatum:26.09.2008 10:18:00

all photos © klaus rädecke, 1996-2014 & johanna haas 2010-2012
Impressum