zurückfahren zurückgehen
home
camp
weitergehen weiterfahren
Steinkammergrab Neu Farpen
Steinkammergrab Neu Farpen

Diese Anlage bestand aus einer annähernd quadratischen Steinkammer, die durch einen großen Deckstein von oben abgeschlossen war, welchen gewöhnlich vier Tragsteine halten. Ursprünglich war wohl auch diese Anlage mit einem Steinkranz umgeben und mit Erde abgedeckt. Hier handelt es sich um eine Steinkammer, welche leider fast vollständig abgetragen wurde. Zitiert von der Tafel.

Am Anfang und am Ende der Jungsteinzeit wurden Einzelgräber gebaut. Riesige Dolmen ohne Eingang entstanden. Darüber wurde ein Erdhügel aufgeschüttet.Zu den ältesten Gräbern dieser Art gehören die Urdolmen, die von der ansässigen, bäuerlichen Bevölkerung erbaut wurden. Ein Urdolmen besteht aus einigen senkrecht gestellten Steinblöcken, die die Wände der Grabkammer bildeten, und einer Deckplatte. Diese Gräber waren für jeweils einen Toten bestimmt.

Die folgenden Links sind zu Webseiten, für die nicht ich verantwortlich bin.

Weiteres zu...
Ortsname:23974 Neu Farpen
Kreis:Nordwestmecklenburg
Bundesland:Mecklenburg-Vorpommern
Bildname:j2_100dicam_dsci0004.jpg
Aufnahmedatum:02.05.2011 12:01:38

all photos © klaus rädecke, 1996-2014 & johanna haas 2010-2012
Impressum