zurückfahren zurückgehen
home
camp
weitergehen weiterfahren
Großsteingrab Moidentin
Großsteingrab Moidentin

Diese einfache Anlage bestand aus einer annähernd quadratischen Steinkammer, die durch einen größeren Deckstein von oben abgeschlossen war, welchen gewöhnlich 4 Tragsteine halten. Ursprünglich war wohl auch diese Anlage mit einem Steinkranz umgeben und mit Erde abgedeckt.
Hier handelt es sich um eine Steinkammer, welche nur in Resten erhalten ist. Die mit Lesesteinen überschüttete Anlage läßt zwei Tragsteine, von denen einer 1 m hoch aus der Erde ragt, und deren zweiter gesprengt ist, sowie einen abgewälzten Deckstein von 0,6 m Dicke erkennen. Nach der Informationstafel

Die Grenze zur Ruine ist nicht leicht zu ziehen, da Dolmen und Großsteingräber normalerweise ursprünglich mit Erde bedeckt waren. In dieser Kategorie habe ich zusammengestellt, was gerade noch als Überrest eines Steingrabes zu erkennen war.

Die folgenden Links sind zu Webseiten, für die nicht ich verantwortlich bin.

Weiteres zu...
Ortsname:23966 Moidentin
Kreis:Nordwestmecklenburg
Bundesland:Mecklenburg-Vorpommern
Sprockhoff Nr:321
Bildname:j2_100dicam_dsci0073.jpg
Aufnahmedatum:02.05.2011 18:31:44

all photos © klaus rädecke, 1996-2014 & johanna haas 2010-2012
Impressum