zurückfahren zurückgehen
home
camp
weitergehen weiterfahren
Herrgottstein - Mettlach
Herrgottstein - Mettlach

Dieser Kultstein, heute als Naturdenkmal ausgewiesen, liegt bei Schloß Ziegelberg in Mettlach. Der Stein ist etwa 3m hoch, 5m breit und 4m tief. Die Oberfläche ist glatt und offensichtlich mit Werkzeugen bearbeitet worden. Die Rückseite ist stark bemoost, aber trotzdem kann man mehrere handtellergroße Vertiefungen erkennen. Die linke hintere Deckfläche fällt dachförmig schräg ab und zeigt auffällige Längsrillen. Überhaupt zeigt die linke, dem Tal zugewandte Seite mehr Einritzungen als die rechte Seite. Auf der Vorderseite, etwa in der Mitte, ist ein Absatz mit schrägen Rillen zu sehen. Der senkrechte obere Teil über dem Absatz zeigt deutliche Einritzungen: fingerförmig, hufeisenförmig, kreuzförmig und rillenförmig. Außer den Kreuzzeichen, die wohl der Christianisierung des Kultsteines durch die Mettlacher Mönche gedient haben, dürften alle anderen Ritzungen vorchristliche Kultzeichen sein.
Durch Verwitterung und neuzeitliche Zerstörungen sind die Einritzungen nur noch unvollständig erhalten. So war zum Beispiel bis in die 50er Jahre eine deutlich sichtbare Hand mit gespreizten Fingern zu erkennen. Durch die Nutzung des Schlosses als Kinderheim hat die Oberfläche durch die darauf herumrutschenden Kinder sehr gelitten.
Außer dem großen Absatz finden wir etwas oberhalb noch einen kleineren Absatz mit zwei länglichen Schlitzen (5cm tief und 8cm breit), die an ein Augenpaar erinnern.
Zitiert nach Marlene Bollig.

Aus Skandinavien kam durch die Würm-Eiszeit einiges an grobem Geröll nach Norddeutschland hergeschoben. Dort wurden sie später oft Bestandteil von Großsteingräbern. Viele dieser Brocken wurden in der Neuzeit zu Baumaterial verarbeitet. Einige besonders riesige und bekannte Steine habe ich hier versammelt. Ob die norddeutschen Findlinge kultische Bedeutung hatten, ist schwer zu bestimmen. Für die süddeutschen Steine liegt eine solche Vermutung wegen der Seltenheit näher, oder ist archäo-astronomisch zu fundieren.

Der folgende Link führt zu einer Webseite, für die nicht ich verantwortlich bin.

Weiteres zu...
Ortsname:66693 Mettlach
Kreis:Merzig-Wadern
Bundesland:Saarland
Bildname:imgq1341.jpg
Aufnahmedatum:05.10.2007 17:40:00

all photos © klaus rädecke, 1996-2014 & johanna haas 2010-2012
Impressum