zurückfahren zurückgehen
home
camp
weitergehen weiterfahren
Steinkammergrab Neu Farpen
Steinkammergrab Neu Farpen

Die Anlage war aus einer annähernd viereggischen Steinkammer, die durch en großen Deckstein von obe abgeschlosse war, den normal vier Tragsteine halte. Ursprünglich war wohl auch diese Anlaach mit em Steinkranz umgebe und mit Erde abgedeckt. Hier handelt es sich um e Steinkammer, die leider fast vollständig abgetrage wurd. Zitiert von der Tafel.

Am Anfangs unn am Ende der Jungsteinzeit wurdn Einzelgräber gebaut. Riesische Dolmen ohne Eingang entstande. Darüber wurd ein Erdhügel aufgeschüddet. Schpäter entwickelte sisch die Steinkistengräber.

Die folgenden Links sind zu Webseiten, für die nicht ich verantwortlich bin.

Was geht?
Gäschend:23974 Neu Farpen
Kreis:Nordwestmecklenburg
Bundesland:Mecklenburg-Vorpommern
Bildnome:j2_100dicam_dsci0004.jpg
Geknipst am:02.05.2011 12:01:38

all photos © klaus rädecke, 1996-2014 & johanna haas 2010-2012
Impressum